Babybelly Photography Berlin | Das Babybelly-Team stellt sich vor (Teil 4)
Willkommen bei Babybelly Photography Berlin by Norma mi Sol. Ich bin Fotografin und spezialisiert auf den Bereich Babybauch-, Neugeborenen- und Familien-Fotografie. * Shooting und Fotos Babybauch, Babys und Familien *
fotostudio Berlin, babybauch shooting, babybauchfotos, babyfotos, babyshooting, babyfotografie, portraitfotografie, fotograf berlin, babybauch fotos, schwangerschaftsfotos, schwangerschaftsbilder, babybauchbilder, babybauchshooting, schwangerschaftsshooting, babybauch bilder, familienfotos, familienfotografie, Norma mi Sol, babybelly photography berlin
19174
post-template-default,single,single-post,postid-19174,single-format-standard,cookies-not-set,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
Vanessa-neubauer-fotografin-berlin-babybelly-photography

- Das Babybelly-Team stellt sich vor (Teil 4)

Ihr Lieben, die Zeit ist gekommen, um euch unser jüngstes Mitglied der Babybelly-Familie zu vorzustellen – Vanessa.

Als Fotografin und 2-fach-Mama war mir schon lange klar, dass ich spätestens nach der Geburt meines 2. Kindes Unterstützung brauche werde, um allen Anfragen und meiner Familie gerecht zu werden. Und so habe ich mich Anfang 2019 auf die Suche nach einer weiteren Fotografin gemacht.

Einige von euch haben Vanessa bereits kennen gelernt, bei unseren Weihnachtsminis, SmashCake- oder Milchbad-Shootings. Vanessa ist im August 2019 zu uns gekommen und wie alles im Leben war auch diese Begegnung wiedermal ein glücklicher Zufall. Wie wir uns genau kennengelernt haben, erzählt euch Vanessa später selbst in unserem kleinen Interview.

Vanessa unterstützt mich bei unseren Fotoshootings als 2. Fotografin und betreut den Bereich SmashCake- und Milchbad-Shootings. Freut euch auf eine unwahrscheinlich herzliche Fotografin mit einem Lachen, das ansteckt und einer Engelsgeduld. Ich freue mich sehr, mit Vanessa einen weiteren kreativen Geist im Team gewonnen zu haben und freue mich, auf eine wundervolle Zusammenarbeit.

Natürlich habe ich auch Vanessa ein paar persönliche Fragen gestellt, damit ihr sie besser kennenlernen könnt.

Viel Spaß mit ihrem Interview.

Kurzbeschreibung. Wie würdest du dich in 5 kurzen Sätzen beschreiben?

Ich heiße Vanessa Neubauer und bin in erster Linie ein sehr entspannter und friedliebender Mensch. Seitdem ich denken kann, habe ich mich für kunstvolle oder musische Dinge interessiert. Somit bin ich in die Fotografie-Branche gerutscht und liebe es, seit dem ersten Moment. 2016 habe ich die Ausbildung zur Portraitfotografin begonnen und studiere ich neben der Arbeit bei Babybelly zusätzlich Druck-und Medientechnik. Ich liebe gutes Essen, viel Kaffee über den Tag verteilt, eine harmonische Atmosphäre, Ehrlichkeit, auf Reisen gehen, um neue Kulturen und  Orte zu entdecken, Farbe an den Händen, viel Musik und diese besonders laut. Im Prinzip kann ich mich für alles begeistern was mit Kunst und Kultur zu tun hat und natürlich einen Menschen vor meiner Linse. 🙂

Mich selbst würde ich als kreative, empathische, humorvolle und lebensfrohe Person beschreiben, die gern mit ihren Mitmenschen zusammen ist, lebt und arbeitet.

Wer oder was inspiriert dich?

Es gibt unglaublich viele Künstler die mich tagtäglich inspirieren!
Grundsätzlich inspiriert mich aber auch meine Umwelt jeden Tag aufs Neue. Meine besten Ideen kommen mir, wenn ich in der Bahn sitze. Dort passiert einfach so viel, dass ich gar nicht anders kann, als eine neue Idee zu entwickeln. 🙂

Doch um einen Namen zu nennen, würde ich den Portraitfotografen Peter Lindbergh, als Beispiel nehmen. Mir gefallen seine charaktervollen und lebendigen schwarz-weiß Portraits sehr. Bei seinen Bildern hat man das Gefühl, die Person kennengelernt zu haben.

Wie bist du zu Babybelly Photography gekommen?

Witziger Weise, ist Babybelly eher auf mich zu gekommen.
Eines Tages bekam ich einen Anruf von der Kita-Leitung, bei der ich einmal Mitarbeiterportraits erstellt hatte. Norma´s Kinder gehen in diese Kita und dort sind Norma die Portraits in der Mitarbeiter-Galerie aufgefallen. Daraufhin hat sie die Kitaleitung gefragt, ob sie mir ihren Kontakt geben könnten, da sie noch eine Fotografin sucht. Als ich die Nachricht erhalten habe, habe ich mir ihre Seite angeguckt und mich direkt angesprochen gefühlt. Der Rest ist Geschichte und bin glücklich Teil des Babybelly Teams sein zu können. 

Wie sieht für dich ein perfekter Tag aus?

Wenn ich Zeit für alles und nichts habe, das ist mein perfekter Tag.

Im Idealfall mit meinem Freund, Freunden und meiner Familie um mich herum.

Wie stellst du dir die Welt in 10 Jahren vor?

Ich denke, dass wir insgesamt noch viele Baustellen haben, an denen wir als Gesellschaft arbeiten können und sollten. Ich hoffe jedoch, dass wir in 10 Jahren toleranter gegenüber anderen Mitmenschen sind und jeden – auch die Umwelt – so behandeln, wie wir selbst gern behandelt werden würden, mit Wertschätzung, Ehrlichkeit und Unvoreingenommenheit.

Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?

Ich wünsche mir mehr Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Frieden für unsere Gesellschaft und Welt.  Sodass niemand mehr in Armut, Angst oder Sklaverei, egal welcher Art, leben muss.
Das war jetzt zwar mehr als ein Wunsch, aber ich denke, dass sich diese Punkte gegenseitig beeinflussen und einhergehen.